Systeme & Synergien


Systemische Aufstellung

Jeder Mensch ist Teil eines Systems und die Systeme sind Teil eines größeren Ganzen. Systeme sind zum Beispiel das Sonnensystem, biologische Zellen, der Mensch, eine Familie, eine Organisation, ein Staat, aber auch Maschinen und Computernetzwerke.

Als Baby werden wir in ein Familiensystem geboren, das Teil einer Kultur und Gesellschaft ist. Die Gesellschaft wiederum besteht aus vielen verschiedenen Systemen und ist gleichzeitig eingebunden in die Welt und letztendlich in unser Sonnensystem.

Die einzelnen Teile in einem System hängen zusammen wie ein Mobile, zum Beispiel alle Mitglieder einer Familie oder Organisation. Wenn wir an einem Aspekt etwas verändern, kommt das ganze System in Bewegung. Das können wir bei Familienaufstellungen oft eindrucksvoll erleben. Wir merken, dass wir in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft miteinander verbunden sind. Manche Verbindungen sind entwicklungsfördernd, andere brisant oder destruktiv.

 

Wie können wir Bewegung in Systeme bringen und diese zu Wachstum anregen?

Von jeder dieser Richtungen können wir ausgehen und Impulse setzen, die das System in Bewegung bringen. Was dabei herauskommt, ist oft nicht vorherzusagen, da sich Systeme selbst regulieren. Je nach Situation und Thema setze ich auf verschiedenen Ebenen mit unterschiedlichen Methoden: beim Individuum, im System, beim Thema oder Umfeld.


• Ausgehend vom Individuum: Gestalttherapie
• Ausgehend vom System: Systemische Therapie und Systemische Aufstellungen
• Ausgehend vom Thema: Themenzentriert
• Ausgehend vom Umfeld: kollektiv
• Ausgehend von Rollen im System: Pädagogik

• Ausgehend vom Prozess und der Dynamik: Supervision und Gruppendynamik